MHPSeifenkistenrennen Großer Preis von Ludwigsburg 2016

Rückblick Bilder vom Rennen

Zum Bilder anschauen bitte weiterlesen:

Weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

1200 Jahre Oßweil - Jubiläums Festumzug durch Oßweil 2016

Rückblick Bilder aus dem Kern von Oßweil.

Vielen Dank für die Bilder an Alexander Möbius.

 

Zum Bilder anschauen bitte weiterlesen:

Weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Hallo Ihr, das Wochenende war sensationell!

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Euch allen vom Team, den Helfern und auch allen Zuschauern tausend Mal bedanken. Wir haben gemeinsam ein Festwochenende auf die Beine gestellt, von dem man noch lange sprechen wird. Die Presse heute spiegelt dies wieder.
 
Am Samstag das Seifenkistenrennen:
Trotz mäßigem Wetter war dies ein absoluter Erfolg und alle sehen es als Selbstverständlichkeit, dass wir dies wiederholen! Dafür, dass es für jeden von uns das erste Seifenkistenrennen überhaupt war, lief es wirklich klasse. Die Stimmung war toll, das Rennen lief super, und die Siegerehrung war ein absolutes Highlight.
 
Am Sonntag der große Festumzug:
1785 Teilnehmer, über 40 Gruppen – da kann sich der Pferdemarktumzug mal hinten anstellen. Aber die Größe allein macht noch lange keinen guten Umzug. Sondern die Vielfältigkeit, die Oßweil gestern präsentiert hat, sucht seines gleichen. Es war ein farbenfroher, lebhafter, abwechslungsreicher, kurzweiliger, stimmungsvoller und vor allem interessanter Umzug. Die Ehrengäste waren schwer beeindruckt, was Oßweil alles zu bieten hat und was sich wirklich jede einzelne Gruppe hat einfallen lassen. Besser hätte sich Oßweil nicht präsentieren können.
Natürlich hat man es nicht in der Hand, was alles geboten wird.
Aber eine sehr gute Organisation und die Fähigkeit, dass wir es geschafft haben, die Teilnehmer mitzureißen, sich etwas Besonderes einfallen zu lassen, dies ist alleine unser Verdienst.
Und dafür kann ich Euch nicht genug danken.
Wir haben die letzten Wochen hart gearbeitet – und wir sind am WE dafür belohnt worden.
Wir können stolz auf uns sein!
 
Macht weiter so,
Liebe Grüße
Sabine Stanjeck
0
0
0
s2sdefault

Nur Nico Rosberg fehlt beim Oßweiler Seifenkistenrennen

Von Ludwig Laibacher 03. Juli 2016 - 19:00 Uhr
 
Die Veranstalter des Oßweiler Seifenkistenrennens hatten mit himmlischen (Wetter) und sehr irdischen (Technik) Problemen zu kämpfen. Doch das Organisationsteam für das 1200-Jahre-Jubiläum im Ludwigsburg Teilort Oßweil hat sich wacker geschlagen.
 
Hatten die Veranstalter des Oßweiler Seifenkistenrennens am frühen Samstagmorgen immer wieder ihren Blick beunruhigt gen Himmel und die Regenwolken gerichtet, so gerieten sie kurz vor dem Start zum ersten Lauf wegen ganz anderer, sehr irdischer Probleme ins Schwitzen: alle Mikrofone waren verstummt, weil plötzlich ein Stromgenerator ausgefallen war. Doch das Organisationsteam für das 1200-Jahre-Jubiläum im Ludwigsburger Teilort Oßweil ist inzwischen so gut zusammengeschweißt, dass es nicht nur technischen Defekten trotzen, sondern auch ein komplettes Festwochenende samt sonntäglichem Umzug durch den östlichen Teilort stemmen kann.
 
Eine Familie räumt die Pokale ab
 
„Bis auf das Zeitnahmeteam und den Moderator sind wir alle Amateure“, sagt Barbara Krauß vom Jubiläumsfest-Komitee. Sie habe seit zwei Monaten täglich bis zu fünf Stunden in die Vorbereitung des Seifenkistenrennens und des Festumzugs investiert, sagt Sabine Stanjek. Es habe einige unangenehme Überraschungen gegeben, aber alle hätten dabei viel gelernt, sagt Philipp Rösner, dem es in letzter Minute dann doch noch gelang, den Stromgenerator für das Seifenkistenrennen wieder in Gang zu setzen.
 
Die Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren hatten nicht nur am frühen Morgen Trainingsläufe auf der Strecke östlich des ASV-Vereinsheims absolviert. „Man hat hier in den letzten Wochen immer wieder Kinder in Seifenkisten den Weg abfahren sehen“, sagt Rösner. „Die Begeisterung ist groß.“ Die Ankündigung für das Rennen allein sei jedoch kein Selbstläufer gewesen, sagt Sabine Stanjek. „Erst als wir einen Workshop zum Bau von Seifenkistenwagen veranstaltet haben, kamen die Anmeldungen.“ Am Ende sind 44 kleine Fahrerinnen und Fahrer an den Start gegangen.
  
Das Regelement sah vor, dass jeder zweimal die 500 Meter lange Gefällstrecke abfahren durfte. Gewertet wurde am Ende die beste der beiden genommenen Zeiten. Lieber als gegen die Zeit, wäre manches Kind gegen einen unmittelbaren Kontrahenten gefahren. „Simon wäre gern gegen Nico Rosberg gefahren“, verkündete der SWR-Moderator Jürgen Klotz. „Wir haben alles versucht, aber es hat leider nicht geklappt.“ Rosberg habe eine Verpflichtung beim Großen Preis von Österreich. Rund um das Rennen waren auch die Väter mächtig eingespannt. Weil manches Fahrzeug mehrmals von einem Team gefahren wurde, mussten die Väter die Seifenkisten rasch vom Ziel zum Start hochschleppen und sie dort einsatzbereit machen.
 
Am Ende holte sich eine Familie die begehrten Pokale: bei den Jungen siegte Samuel Sczepansky und bei den Mädchen Angelina Sczepansky. Damit ging auch die Family-Trophy an die Sczepanskys. Den Teamcup gewann der Musikverein Oßweil. Die schnellste Einzelzeit fuhr Erik Reischel (47,43 Sekunden). Zur schönsten Seifenkiste wurde ein Renner vom Team „Rennschnecke“ gekürt.
 
1600 sind mitmarschiert
 
Auch der große Festumzug durch das Oßweiler Zentrum am Sonntag war eine Premiere fürs Jubiläumskomitee.  Hatte sich der Bürgerverein schon neulich beim Ludwigsburger Pferdemarktumzug mit zwei Zugnummern beteiligt, so wurde nun alles im Teilort mobilisiert, was gehen oder fahren konnte. „Das einzige, was uns im Gegensatz zum Pferdemarktumzug fehlt, sind die Gespanne“, sagte Philipp Rösner. „Ansonsten aber laufen bei uns sehr viel mehr Leute mit.“ Nach Angaben der Veranstalter marschierten am Sonntagnachmittag 1600 der 10 800 Einwohner Oßweils im Umzug mit. Darunter viele Kindergärten und Schulklassen.
 
Ganz ohne Pferde musste auch der Oßweiler Umzug nicht auskommen. Der Reit- und Fahrverein und die Reitsportgruppe präsentierten sich hoch zu Ross. Und Oberbürgermeister Werner Spec durfte in der Ehrenkutsche Platz nehmen, während einige Stadträte aus der Ludwigsburger Oberleitungsbahn grüßten – einer Alternative zur Stadtbahn, die bis 1926 auf dem Weg vom Hauptbahnhof nach Remseck-Aldingen auch in Oßweil Halt machte.
 
An diesem Montag wird auf dem Festplatz Hinter der Holderburg weitergefeiert. Das Jubiläumsfeier ist damit aber noch nicht zu Ende. Der eigentliche große Festakt wird am Freitag, 21. Oktober, von 19 Uhr an in der Oßweiler Mehrzweckhalle gefeiert. Einen Tag später wird dort ein Rockkonzert stattfinden und am Sonntag, 23. Oktober, ein Familienfest.
 
Quelle: Stuttgarter Zeitung vom 03.07.2016
 
0
0
0
s2sdefault

1200 Jahre Oßweil - Jubiläums Festumzug durch Oßweil 2016

Rückblick Bilder

Es war ein super Umzug. Das Wetter hat trotz Anlaufschwächen noch richtig gut mitgemacht.
Der Umzug von der Mehrzweckhalle bis zum Musikfest verlief toll. Für die mitwirkenden Personen war dies ein unvergesslicher Umzug.

Hier mal die ersten Bilder. Wer noch jemanden kennt oder ein Video hat bitte hier bei uns melden.

Zum Bilder anschauen bitte weiterlesen:

Weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Illegal Asbest zwischen Hochberg und Oßweil entsorgt

Die Polizei sucht Zeugen einer illegalen Abfallentsorgung zwischen Hochberg und Oßweil.
 
Die Polizei sucht unter (07142) 40 50 Zeugen einer illegalen Abfallentsorgung zwischen Hochberg und Oßweil. Auf einem Feldweg neben der Kreisstraße hinterließ jemand wohl in der Nacht auf Donnerstag den 29.06. - 30.06.2016 asbesthaltige Faserzementplatten, sogenanntes Welleternit, die wohl als Garageneindeckung genutzt wurden, ebenso Schubkarre, Stahlwanne und Pressspanteile.
0
0
0
s2sdefault

1200 Jahre Oßweil - Jubiläumswochenende vom 1.-4. Juli 2016

 
Seifenkisten, Musik, Festumzug und Autogrammstunde mit Profirennfahrer
 
 
 Logo Seifenkiste
 
Vom Freitag 1. bis Montag 4. Juli erreichen die Feierlichkeiten zum 1200. Jubiläum in Oßweil einen neuen Höhepunkt. Am großen Festwochenende, bei dem das traditionelle Musikfest des Musikvereins Ludwigsburg-Oßweil e.V. Stadtkapelle Ludwigsburg mit einem Seifenkistenrennen und dem Festumzug kombiniert sind, bleiben keine Wünsche offen. Für das leibliche Wohl ist das ganze Wochenende über auf dem Festplatz Hinter der Holderburg im Festzelt des Musikvereins gesorgt.
 
Plan Seifenkistenrennen
 
Zum MHPSeifenkistenrennen „Erster Großer Preis von Ludwigsburg“ am Samstag, den 2. Juli werden 40 Kinder und Jugendliche erwartet, die am Hang unterhalb des Festplatzes ihre Fahrkünste zeigen werden. Am Fahrerlager gibt es eine Imbissbude vom Imbiss Maier. Die Trainingsläufe beginnen um 9 Uhr, die Wertungsläufe finden um 11:15 Uhr und um 14:30 Uhr statt. Die Rennen werden von Jürgen Klotz (SWR) moderiert.
 
Marc Lieb Driver of Porsche Team's Porsche 919 Hybrid
 
Von 14 bis 15 Uhr gibt Marc Lieb, Werksfahrer bei Porsche und Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, eine Autogrammstunde. Die Siegerehrung mit Überreichung der Pokale erfolgt um 18:45 Uhr im Festzelt des Musikvereins mit musikalischer Umrahmung durch den MVO-Nachwuchs. Im Rahmenprogramm zeigen Firma FunBox und die Stadt Ludwigsburg Elektrofahrzeuge und der Hauptsponsor MHP – A Porsche Company stellt sich vor.
 
Das Programm des Musikvereins ist wie immer eine gelungene Mischung aus allen Musikstilen. Zur Eröffnung des viertägigen Musikfests spielt die Rock-Coverband „Good News“ am Freitag, den 1. Juli ab 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Am Samstag, den 2. Juli marschieren das Jugendblasorchester und das Große Orchester um 18 Uhr traditionell vom Wettemarkt ins Festzelt ein. Anschließend lädt der MVO zum ersten „Oßweiler Abend der Vereine“ mit erstklassiger Unterhaltung durch das Große Blasorchester. Am Sonntagmorgen stehen allen Gästen die Tore des Festzelts zum Frühschoppenkonzert um 11 Uhr und Schnitzel essen offen.
 
Plan Umzug
 
Den Höhepunkt bildet der Festumzug am Sonntag, den 3. Juli. Beginn ist um 14 Uhr an der Mehrzweckhalle. Die Umzugsstrecke verläuft über die Kühäckerstraße – Westfalenstraße – Friesenstraße – Comburgstraße – Elfriede-Breitenbach-Straße – Walter-Flex-Straße, bis der Zug schließlich im Festzelt endet. Über 1400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Oßweil und der Umgebung haben sich angemeldet. Sehenswerte Beiträge von Vereinen und Firmen, Schulen, Kindergärten und Kirchengemeinden stehen auf dem Programm. Besondere Glanzpunkte sind die gerade fertiggestellte „Gleislose Oberleitungsbahn“ nach historischem Vorbild von 1910, Soldaten im Gewand des 18. Jahrhunderts, Freunde historischer Kampfkünste und natürlich die Musikanten und die Pferde der Reitsportgruppen.
 
Ansicht Ossweil 1682
Gleislose
 
Vom Kirchturm Rchtg NW
 
Das Finale des Musikfests wird wie immer am Montagabend 4. Juli gefeiert, Beginn ist um 18 Uhr und auch in diesem Jahr werden die schönsten Dirndl und Lederhosen auf der Bühne prämiert.
 
Laden Sie Familie, Freunde und Bekannte an diesem Wochenende nach Oßweil ein. Alle Verantwortlich freuen sich sehr auf Ihr Kommen und es ist für jeden etwas dabei!
0
0
0
s2sdefault

Pferdemarkt Ludwigsburg Umzug 2016

Der Ludwigsburger Pferdemarkt geht bis in die Gründerzeit zurück. Der erste Rossmarkt wurde vom Herzog Eberhard Ludwig per Dekret befohlen und fand erstmals 1731 statt. Heute ist der Pferdemarkt ein großes Stadt- und Volksfest. Höhepunkt ist der historische Festumzug am Sonntag, 5. Juni, von 14 Uhr an mit prächtig herausgeputzten Pferden, fantasievoll gestalteten Kutschen sowie Musik und Trachtengruppen. Zudem gibt es einen Schönheitswettbewerb für Pferde und Kutschen, Kunsthandwerkermarkt, Mittelalterlager, Greiftiervogelschau und Vergnügungspark.

Danke für die Bilder welche Frau Angelika Hirth-Neukamm gemacht hat.

Hier Bilder vom Umzug:

Weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Seifenkistenrennen Workshop 2016

Der Workshop fand am Somstag den 04.06.2016 in Oßweil bei der Firma Striegel statt.

Weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.