Smartphone_Farben_B1024.jpg

Großer Sammler Erfolg auf dem Wettemarkt

Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay
Beitragsinhalt Bildquelle: Marcus Kohler

Die Nachhaltigkeitsgruppe des Bürgervereins Oßweil sammelt alte Handys sowie alte Kulis und Stifte auf dem Wettemarkt

Die Mitglieder der Nachhaltigkeitsgruppe des Bürgervereins sammelten am Samstag, dem 14.07.2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr erfolgreich mehr als 60 alte Handys und Smartphones auf dem Wettemarkt.
Dazu kamen noch alte Kulis und Stifte. Die alten Mobiltelefone werden zur Wiederverwertung in den Herstellungskreislauf neuer Telefone eingespeist. Dabei können ca. 70% der wertvollen Rohstoffe wiederverwendet werden.
Der Erlös der alten Geräte kommt einem sozialen Projekt in Afrika zugute.
Monika Beisch, Ulrich Hebenstreit, Günther Buchholz, Heide Schulz und Marcus Kohler freuten sich über die gute Nachfrage und tüfteln an einem Konzept, eine dauerhafte Handy-Sammelstelle in Oßweil einzurichten.

Lara Handy Sammelstelle B640

Lara (links vom Schild), die Enkelin von Monika Beisch, weiß, wie Marketing funktioniert
(Bild: Marcus Kohler)

Tags: Wettemarkt, Bürgerverein Oßweil e.V., Sammeln Smartphone

Dieb_SW_B1024.gif
Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay

Beim Ossweiler Musikfest sind in der Nacht auf Sonntag drei Jugendliche ausgeraubt worden. Die Täter nahmen ihnen Smartphones und andere Wertsachen ab. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Ludwigsburg - Auf dem Heimweg vom Ossweiler Musikfest sind in der Nacht auf Sonntag den 08.07.2018 drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren von drei Unbekannten nahe der Friesenstraße bedroht und ihrer Smartphones und weiterer Wertsachen beraubt worden. Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat in dem Ludwigsburger Ortsteil gegen 0.30 Uhr.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:
1.) Der erste mutmaßliche Täter war etwa 18 oder 19 Jahre alt, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, mit schlanker Statur und trug einen dunklen Vollbart.
Er war gekleidet mit einer hellen Mütze, einem weißen T-Shirt und einer dunklen Jogginghose. Außerdem schielte er auf einem Auge.

2.) Der zweite mutmaßliche Täter soll zwischen 15 und 16 Jahren alt gewesen sein, etwa 1,70 Meter groß mit kurzen, blonden Haaren.
Er trug einen dunklen Jogginganzug. Der dritte im Trio soll 18 oder 19 Jahre alt sein, etwa 1,80 Meter groß und von kräftigerer Statur. Auch er war dunkel gekleidet.

Personen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141/189 zu melden.

Tags: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Jugendliche Diebstahl Zeugen Wertsachen Smartphone

Kerzen_klein_Kirche_Trauer_B1024.jpg
Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay

Als Nachfolger, der von Wolfgang Nägele vor über 20 Jahren ins Leben gerufenen Interessengemeinschaft der Oßweiler Vereine, Kirchen und der Feuerwehr, trauert der Bürgerverein um Wolfgang Nägele, der sich in den letzten Jahrzehnten wie kein anderer für die verschiedensten Belange von Oßweil eingesetzt hat.

Bereits vor dem Einweihungsfest des neu gestalteten Wettemarktes, hatte er das Amt des Versammlungsleiters für die Treffen der Oßweiler Vereine zur Terminabsprache übernommen. Im September 1999 wurde mit einem von den Vereinen gestaltetem Fest der Wettemarkt eingeweiht und von da an, unter der Leitung von Wolfgang Nägele, jedes Jahr ein Wettemarktfest veranstaltet. Seine Idee, einen Zunftbaum aufzustellen, konnte 2003 das erste Mal umgesetzt und das Wettemarktfest auf den ersten Samstag im Mai verlegt werden.

Die Mehrzweckhalle war ein immer wiederkehrendes Oßweiler Thema. Unermüdlich hat sich Wolfgang Nägele für eine Lösung eingesetzt. Neubau einer neuen Halle mit einer angedockten kleinen Halle oder zwei Hallen, eine für Sport und eine für die Kultur. Damit jedoch nicht genug. Er hat sich für den Umbau und die Verschönerung des Brunnens auf dem Wettemarkt sowie für einen Obst- und Gemüseverkaufsstand am Freitagmorgen sehr erfolgreich engagiert.

Eine große und aufwändige Aktion war die Restaurierung des Mahnmals auf dem Oßweiler Friedhof. Zusammen mit Wolfgang Nägele haben einige ältere Oßweiler mühsam die Namen auf den Gedenksteinen entziffert und anschließend die Adressen der Angehörigen ausfindig gemacht. Durch Spenden der Angehörigen, Oßweiler Firmen und den Erlös eines Benefizkonzertes, konnte die Restaurierung der Gedenksteine und der Frauenfigur bezahlt werden. Am Totensonntag 2006 wurde das neue Mahnmal eingeweiht. Ein Überschuss des Geldes wird bis heute für den Blumenschmuck zur Totengedenkfeier vor dem Mahnmal verwendet.

2013 hat Wolfgang aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz der Interessengemeinschaft der Oßweiler Vereine, Kirchen und Feuerwehr und auch die Organisation des Wettemarktfestes abgegeben. Trotzdem war er bei der Organisation der verschiedenen Feste zum Jubiläum "1200 Jahre Oßweil" wie immer engagiert dabei.

Wolfgang Nägele war eine Institution in Oßweil und weit darüber hinaus.
Wir werden ihn sehr vermissen und uns immer gerne an ihn erinnern.
(Angelika Hirth-Neukamm, Marcus Kohler, Heide Schulz, Philipp Rösner, Helga Meyer)

Tags: Nachruf Trauer Wolfgang Nägele

Dieb_Frau_Unbekannt_B1024.jpg
Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay

Eine fette Warnung an alle meine Bäckerkollegen und -kolleginnen:
Es treibt eine organisierte Bande im Großraum Stuttgart ihr Unwesen. Leider hat es uns auch erwischt! Was ist passiert?
Nach einem sehr vorbildlichen Vorstellungsgespräch gibt die Bewerberin an, kurzfristig verfügbar zu sein. Wie es bei uns allen wahrscheinlich ist, darf sie dann auch gleich ein paar Tage später anfangen. Sie startet pünktlich und sehr motiviert in der Filiale, um dann nach kurzer Zeit unter einem Vorwand die Filiale zu verlassen. Danach sieht man sie nie wieder.
Am Abend dann das böse Erwachen: 600,-€ aus der Kasse weg.
Und jetzt der Höhepunkt: Wir haben daraufhin mit Kollegen telefoniert, bei denen sie vorher gearbeitet hat. Überall das Gleiche, teilweise noch dreister.
Variante 1: Sie gibt sich als Probearbeiterin am Sonntag morgen aus geht an die Kasse räumt sie aus und verschwindet.
Variante 2: Sie kommen zu zweit als Kunde und verlangen eine Bestellung, bei der die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter die Kasse verlassen muss. (Z.b. etwas Lactosefreies etc...). Dann kurz hinter die Theke, Kasse aufmachen und ausräumen.

Was kann man tun?
1. Unbedingt den Ausweis zeigen lassen! Stimmen Adresse auf Bewerbungsschreiben und Ausweis nicht überein, Finger weg. Bei uns ist sie mit Bild und Adresse ihrer Schwester aufgetreten!
2. Die eigenen Mitarbeiter sensibilisieren. Es darf niemand hinter die Theke ohne vorherige Freigabe/Meldung des Chefs/der Führungskraft.
3. Diese Infos kann ich geben, mehr offiziell leider nicht: Göppinger oder Ravensburger Kennzeichen, türkische Abstammung relativ jung, sehr gepflegt, höflich und motiviert, gelernte Kraft(kennt sich mit Kuchen schneiden/verpacken hervorragend aus!).

Wer sich unsicher ist oder einen Verdacht hat, darf sich gerne bei mir melden !

Ich hoffe, wir legen diesen Kriminellen mit vereinter Bäckerpower bald das Handwerk!

Tags: Diebstahl Bäckerei Kasse

Standortentwicklung_St.Paulus.jpg
Beitragsbild Quelle: Pfarrer Zipfel

Grüß Gott,

mit der Überschrift „Standortentwicklung St. Paulus“ laufen seit geraumer Zeit die Überlegungen, was in Zukunft auf dem Areal um die Kirche St. Paulus an Möglichkeiten umgesetzt werden kann.
Gemeinsam mit der Stadt Ludwigsburg und der Stiftung Liebenau hat die Katholische Kirche Ludwigsburg einen Realisierungs-Wettbewerb für Architekturbüros ausgeschrieben:

  • Kirche und Gemeindezentrum sollen im öffentlichen Bereich an der Schorndorfer-, Comburg- und Beethovenstraße wahrnehmbar werden.
  • Die Kindertagesstätte soll als 5-Gruppe Einrichtung neu gebaut werden.
  • In Trägerschaft der Stiftung Liebenau sollen Wohngruppen für 20 Kinder und Jugendliche mit Behinderung geschaffen werden. In Trägerschaft der Liebenau soll Soziales Wohnen realisiert werden.

Inzwischen sind die Arbeiten der Architekturbüros eingegangen. Am 03.07.2018 tagt das Preisgericht. Die Ergebnisse des Wettbewerbs, die Kriterien für die Preisvergabe, Ideen und Schwerpunkte einzelner Entwürfe werden von Professor Jens Wittfoht, Stuttgart, Vorsitzender des Preisgerichts, öffentlich vorgestellt am:
Donnerstag, 05.07.18 um 18 Uhr
im Gemeindezentrum St. Paulus, Beethovenstr. 70, 71640 Ludwigsburg
Öffentliche Vorstellung des Wettbewerbs St. Paulus

Zur Besichtigung der Wettbewerbsarbeiten ist das Gemeindezentrum geöffnet:
Donnerstag, 05.07.18 ab 18.00 Uhr
Freitag, 06.07.18, 17-20.00 Uhr
Samstag, 07.07.18, 17-18:30 Uhr
Sonntag, 08.07.18, 17-19.00 Uhr

Zur Information, zum Gespräch, für Rückfragen und Hinweise sind in dieser Zeit Mitglieder des Kirchengemeinderats St. Paulus anwesend.

Wir laden Sie herzlich ein, an der öffentlichen Vorstellung der Wettbewerbsergebnisse teilzunehmen oder die Besichtigungszeiten zu nutzen, um sich selbst ein Bild zu machen. Nun sind wir gespannt auf Ihre Rückmeldungen und das Gespräch mit Ihnen in dieser wichtigen Zukunftsfrage für St. Paulus.

Tags: Gemeindezentrum Standortentwicklung St. Paulus Architektenwettbewerb

Ludwigsburger-Fußball-Stadtpokal-2018.jpg
Beitragsbild Quelle: Oliver Koppe

Die DJK Ludwigsburg ist der diesjährige Ausrichter des traditionsreichen Stadtpokals am 21.+22.7.2018 im Ludwig-Jahn-Stadion.
Ludwigsburger Fußball Stadtpokal 2018 Flyer
Zwölf Vereine aus dem Stadtgebiet nehmen an dem Turnier teil. Gespielt wird in drei Vierergruppen, in Gruppe 1 treffen der SKV Eglosheim, KSV Hoheneck, TKSZ Ludwigsburg und der FSV Ossweil aufeinander. In Gruppe 2 spielen der MTV Ludwigsburg, TV Neckarweihingen,
TSV Grünbühl und die Spvgg 07 Ludwigsburg. In Gruppe 3 sind die Spvgg Schlößlesfeld, DJK Ludwigsburg, TSV Ludwigsburg und der TV Pflugfelden eingeteilt.
Der Reiz dieses Turniers in der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 machen die Spiele gegen die benachbarten Vereine aus. Dies ist für die Vereine eine erste Standortbestimmung im Hinblick auf die neue Saison.

Spielbeginn am Samstag, den 21.7.2018 ist um 10:00 Uhr und am Sonntag, den 22.7.2018 um 11:15 Uhr.

Die Besonderheit in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort: Erstmals findet das Turnier im großen Ludwig-Jahn-Stadion statt, das tolle Bedingungen für die Durchführung des Stadtpokalturniers bietet. Die DJK Ludwigsburg freut sich auf viele Zuschauer! Für Speis und Trank ist gesorgt!

Die Spielpläne sind unter www.djkludwigsburg.de zu finden.

Tags: Ludwigsburg, Fussball

Wing-Tsun_B800.jpg
Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay

Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen!

Wann:
Samstag den 23.06.2018

Wo:
Schorndorfer Straße Bärenwiese
71638 Ludwigsburg

Tags: Ludwigsburg, Wing Tsun Probetraining Bärenwiese

2018-06-10 C-Jugend Staffelmeister_B800.jpg
Beitragsbild Quelle: Imed Meliti

Mit einem 12:0 Kantersieg gegen den SKV Eglosheim beendet die C7-Mannschaft vom FSV um ihren Trainer Imed Meliti, ehemaliger tunesischer Zweitligaspieler, und ihren Betreuer G. Schröder die Rückrunde und wird dadurch souverän Staffelmeister.

Die C-Jugend des FSV krönt damit einen Erfolg, den sie sich durch Fleiß und harte Trainingsarbeit verdient hat.

Tags: FSV Oßweil 1924 e.V., Saisonabschluss

2018 E-Jugend-Staffelmeister - P1090570a_B800.jpg
Beitragsbild Quelle: Jochen Quante

Nach dem Gewinn der Hallen-Stadtmeisterschaften konnte die E-Jugend des DJK diesen Erfolg unter Beweis stellen und wurde nach starken Leistungen in der Rückrunde Staffelmeister. Im letzten Punktspiel erspielten sich die Jungs in einem bis zum Schluss spannenden Spiel gegen den FSV 08 Bissingen ein hoch verdientes 4:4 Untentschieden und sicherten sich so die Meisterschaft. Neben der Spielintelligenz war es vor allem der ausgeprägte Siegeswille, der wesentlich zu diesem Erfolg beitrug.

Die Ludwigsburger Lokalrivalen SV Poppenweiler, TSV Grünbühl und TSV Ludwigsburg wurden ebenso wie die SpVgg Bissingen, der VfL Gemmrigheim und der TV Möglingen souverän hinter sich gelassen.

Die beiden Trainer Matthias Gerstenlauer und Marcus Kohler freuen sich mit den Spielern Felix Hillenbrand, Luis Barth, Marius Gerstenlauer, Ervin Hogjaj, Jonas Hillenbrand (kniend), Loart Zeneli, Thomas Quante, Rufus Galbas, Anton Tusker und Finn-Niklas Kohler (von links nach rechts).

(Jürgen Mutz)

Tags: DJK SG Ludwigsburg e.V. Fussball

Beitrags Quelle: Jürgen Mutz

Fellbacher Straße 2
71640 Ludwigsburg Oßweil
Tel.: 07141 / 5058948
(24h Anrufbeantworter)

Besuchen Sie unsere offizielle Seite bei:

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.