28. Ludwigsburger Sommernachts Open Air Kino 2020

Kinonächte unter freiem Himmel in Ludwigsburg

In diesem Jahr finden die Kinonächte unter freiem Himmel einen kompletten Monat vom 01. bis 30. August 2020 statt. Mit bis zu 500 Plätzen, einer 128 qm/16x8 m - Leinwand und Dolby Digital Sound.

Veranstaltungsort ist wie gewohnt das Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstr. 29/1, Ludwigsburg.
Präsentiert wird das 28. Ludwigsburger Sommernachts-Open-Air-Kino von den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim, die dem beliebten Kino-Kultur-Event in Ludwigsburg die nötige Energie geben. Christian Schneider, Geschäftsführer der SWLB, über die langjährige Kooperation:
„Kino und Kultur sind wie Strom, Wärme, Wasser und Internet – ein ganz wesentlicher Teil unseres Lebens. Wir sind seit über zehn Jahren bei diesem Sommerereignis mit dabei. Ich freue mich, dass wir unsere gute Zusammenarbeit ausweiten konnten - und natürlich auf vier Wochen Kino unter freiem Himmel.“
Rainer Storz, 1. Vorsitzender des Kinokult e.V.: „Wir danken unserem Hauptsponsor SWLB und allen weiteren Kinorettern, die das beliebte OpenAirKino vor allem in diesem Jahr möglich machen.“
30 Sommernächte lang bietet Kinokult ein vielseitiges Filmprogramm an mit den schönsten Filmen der Kinosaison, u.a. die prämierten Oscar-Filme „A star is born“, „Joker“ (Di, 4.08.2020), „Bohemian Rhapsody“, sowie Kinofilme, die durch den Corona-Lockdown nur kurz, bzw. gar nicht im Kino gezeigt werden konnten wie „Die Känguru-Chroniken“ (Mo, 3.08.2020), „The Gentlemen“ und „Nightlife“.
Als Highlight gilt ein Wiedersehen mit beliebten Kultklassikern und deren brillanter und zeitloser Filmmusik: „Harold & Maude“ (Cat Stevens) (Mo, 10.08.2020), „Die Reifeprüfung“ (Simon & Garfunkel), „Grease“ (Do, 6.08.2020) und „Spiel mir das Lied vom Tod“ zu Ehren der kürzlich verstorbenen Filmmusik-Ikone Ennio Morricone. Filmtipps für die ganze Familie sind in diesem Jahr „Der König der Löwen“ und „Enkel für Anfänger“ (So, 2.08.2020).
Und natürlich dürfen die Publikumslieblinge „Parasite“ und „Das perfekte Geheimnis“ (Sa, 8.08.2020) nicht fehlen.
Auf eine abenteuerliche Tour geht es mit „Besser Welt als nie“ (Di, 11.08.2020). Filmemacher Dennis Kailing wird persönlich anwesend sein. „The Blues Brothers“ in der Extended Version, Previews und eine Filmpremiere krönen das Programm.
Den Startschuss am Sa, 1.08.2020 gibt der spannend-atmosphärische Krimi „Knives out“, hochkarätig besetzt mit einem erstklassigen Daniel Craig als Meisterdetektiv.

Somit ist für Jung und Alt und jeden Filmgeschmack das Passende dabei. Ein ganzer Monat voller cineastischer Leckerbissen unter freiem Sternenhimmel.
Vom 1.-16.08.2020 beginnt der Einlass um 20 Uhr, Programmbeginn ist 21:30 Uhr. Vom 17.-30.08.2020 ist der Einlass ab 19:30 Uhr geöffnet und das Programm startet ab 21 Uhr.
Park- & Fahrradstellplätze stehen in Kooperation mit dem ADFC wie gewohnt kostenlos für die Kinogäste zur Verfügung.
Lokale Gastronomen bieten allabendlich ein vielseitiges Speise- und Getränkeangebot an. Chefkoch Christoph Rieger (Gasthaus „Allgäu“, „Gourmet-Cinema“) kreiert eine Sommerküche mit hausgemachten regionalen Spezialitäten. Cocco Bello bietet mediterrane Speisen an. Eis Olivier verwöhnt die Kinogäste mit Italienischen Eisspezialitäten.
Eintrittskarten sind in Kürze online unter www.openairkino-ludwigsburg.de/tickets erhältlich. Tickets für die nächsten Veranstaltungstage und ggf. Restkarten werden täglich ab 1.08.2020 am Infoschalter im Hof des Kunstzentrums Karlskaserne angeboten.
Der reguläre Preis pro Ticket beträgt 12 Euro. Erstmals sind auch ermäßigte Tickets für SchülerInnen/StudentInnen für 8,50 Euro erhältlich, sowie Tickets für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre für 7,50 Euro. Alle Ticketpreise zzgl. VVK-Gebühr.
Das Programm der ersten Tage, alle wichtigen Infos sowie die aktuell geltenden Sicherheits- & Hygienebestimmungen werden unter www.openairkino-ludwigsburg.de veröffentlicht.

Filmprogramm

Sa 01. August 2020 21.30 Uhr
Knives Out

So 02. August 2020 21.30 Uhr
Enkel für Anfänger

Mo 03. August 2020 21.30 Uhr
Die Känguru-Chroniken reloaded

Di 04. August 2020 21.30 Uhr
Joker

Mi 05. August 2020 21.30 Uhr
Little Women

Do 06. August 2020 21.30 Uhr
Grease

Fr 07. August 2020 21.30 Uhr
Once upon a time in… Hollywood (OmU)

Sa 08. August 2020 21.30 Uhr
Das perfekte Geheimnis

So 09. August 2020 21.30 Uhr
Das Beste kommt noch

Mo 10. August 2020 21.30 Uhr
Harold & Maude

Di 11. August 2020 21.30 Uhr
Besser Welt als nie

Mi 12. August 2020 21.30 Uhr
Emma

Do 13. August 2020 21.30 Uhr
Elvis: That's the way it is

Fr 14. August 2020 21.30 Uhr
Lindenberg! Mach dein Ding

Sa 15. August 2020 21.30 Uhr
Nightlife

So 16. August 2020 21.30 Uhr
The Climb (Preview)

Mo 17. August 2020 21.00 Uhr
The Gentlemen

Di 18. August 2020 21.00 Uhr
International Ocean Film Tour Vol. 7

Mi 19. August 2020 21.00 Uhr
The Blues Brothers – Extended Version

Kontakt/Veranstalter:
Kinokult e.V.
c/o Film-und Medienzentrum, Königsallee 43, 71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141/905284 Telefax: 07141/920060
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.openairkino-ludwigsburg.de

Zirkusproduktion mä hyrrä in Ludwigsburg

Guten Tag,

nach der ersten Zirkusproduktion Hyrrätytö 2015 in Ludwigsburg, kommt jetzt die neue Produktion im Januar 2019 in die Tanz- und Theaterwerkstatt,
koproduziert mit dem Tollhaus Karlsruhe (7.-10.2.), dem E-Werk Freiburg und dem Franz K Reutlingen (1.-3.2.).

Diesmal eine Inszenierung aus Text, Musik und Zirkuskunst, direkt, nah, pur und verzaubert.
Acht international ausgezeichnete Künstler aus 5 Nationen fügen zirzensische Disziplinen, Sprache und Musik zu einer Performance. Ein Spektakel ohne klassische Struktur, ohne Schranken, stattdessen mit Freiheit, weichen und harten Wechseln. Mit akrobatischen Wendungen, manipulierten Objekten, und einem eigenen Soundtrack. Mit Texten von Franz Hohler, Matto Kämpf und weiteren Autoren.
mä hyrrä ist Zirkus ohne Elefanten, Theater mit Akrobatik – ein Spektakel mit Seele.

Der Kartenvorverkauf ist gestartet. Zirkuskarten sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk.
Wir würden uns freuen, wenn Sie schon jetzt auf diese Produktion hinweisen würden.
Vanessa Valk z.B. ist in der Stuttgarter Region keine Unbekannte - sie ist als Figurenspielerin ein Neuzugang im Zirkusteam. Es wird sehr poetisch und rockig - keine Nummernrevue, sondern circensisches Theater!

Viele Grüße aus der Tanz- und Theaterwerkstatt Bettina Gonsiorek

  • Ohne Elefanten
  • Mit Salto
  • Ohne Sägespäne
  • Mit Gitarre
  • Ohne Popcorn
  • Mit Worten
  • Ohne Pause
  • Mit Rad
  • Ohne Puschel
  • Mit Seele

Rückblick Jahreskonzert "Leinwandgezither"

Beitragsbild Quelle: Beispielbild Pixabay

Am 5. Oktober war es wieder soweit: Der Zitherclub Oßweil lud zum Jahreskonzert, dieses Mal sollte es „Leinwandgezither“ geben. Um die 250 Besucherinnen und Besucher hatten sich in der Reithalle der Karlskaserne eingefunden, um außergewöhnliche Zithermusik zu hören.
Außergewöhnlich deshalb, weil das Zitherorchester durch Tonabnehmer verstärkt und durch drei E-Zithern ergänzt wurde. Unterstützt wurden die Zithern dabei durch Gitarren, E-Bass, Schlagzeug, Hackbrett, Fagott und Klarinette. Aber vor allem die Musik, die der Zitherclub bei den Jahreskonzerten präsentiert, ist anders, als manch einer erwarten würde. In diesem Jahr stand Filmmusik auf dem Programm und weil es solche Literatur bisher für Zitherorchester nicht gibt, waren wieder alle Stücke durch den Dirigenten Wolfram Breckle arrangiert und speziell für das Oßweiler Zitherorchester gesetzt.
Moderator Peter Stanjeck hatte keine Mühen gescheut und passend zu jedem Programmpunkt Hintergrundinfos recherchiert und etwas vorbereitet: Bevor die Titelmelodie zu Harry Potter erklang, zauberte er mit seiner Assistentin Jette ein weißes Kaninchen aus dem Zylinder, zu „Reality“ erzählte er vom Stehbluestanzen mit der 1. Vorsitzenden des Vereins und für „Bonanza“ packte er sein Akkordeon aus. Auch das Orchester hatte verschiedene Verkleidungen parat, um die einzelnen Stücke in Szene zu setzen. So wurde „Cantina Band“ mit dem Lichtschwert dirigiert und natürlich durften bei James Bond, Mission Impossible und Pink Panther die Sonnenbrillen nicht fehlen. „Der dritte Mann“, das wohl bekannteste Zitherstück, gab es nach langanhaltendem Applaus natürlich noch als Zugabe.
Auch für das nächste Jahr hat sich der Zitherclub viel vorgenommen: Zum 100jährigen Bestehen wird es einige besondere Veranstaltungen geben, so zum Beispiel eine Reise nach St. Charles, USA, eine der Partnerstädte Ludwigsburgs. Und wer jetzt Lust bekommen hat, auch einmal zum Zitherclubkonzert zu kommen: Am 3. Oktober 2019 gibt es im Scala Ludwigsburg eine Kriminacht – natürlich darf da „der dritte Mann“ auch nicht fehlen…

Silke Scholpp, Schriftführerin Zitherclub Oßweil e.V.

Jahreskonzert 2018 des Zitherclub Oßweil

Jahreskonzert 2018

Der Zitherclub Oßweil e.V. präsentiert Filmmusik

Freitag, 05. Oktober 2018 Kunstzentrum Karlskaserne LudwigsburgBeginn: 20.00 UhrKarten unter Tel. 07141 / 862603 oder www.zitherclub-ossweil.de sowie an der Abendkasse.

Leinwandgezither Lassen Sie sich von uns mit der Filmmusik zu Harry Potter verzaubern und mit dem Soundtrack zu Herr der Ringe in fremde Welten entführen. Bei einem Zwischenstop auf einem Martini mit James Bond auf einem freemden Stern hören wir Cantinaband, bevor wir wieder auf der Erde im Dschungel landen und es uns mit Balu gemütlich machen. Wer weiß, zu wem und welchem Abenteuern uns die Reise durch die Filmmusik noch führt?

Fellbacher Straße 2
71640 Ludwigsburg Oßweil
Tel.: 07141 / 5058948
(24h Anrufbeantworter)

Besuchen Sie unsere offizielle Seite bei:

Die Seite Ossweiler.de ist eine rein private Seite, nicht kommerziell und nicht der Stadt Ludwigsburg unterstellt.
Die Beiträge auf dieser Seite sind von den Betreibern der Seite verfasst oder durch kostenlose Bereitstellung verschiedener Privat Personen sowie Vereine, Firmen und sonstige Unternehmen.